Diamantene Hochzeit Gedichte: Sag‘s durch die Blume!

Gedichte zur Diamantenen Hochzeit sind eine besonders schöne Art, dem Jubiläumspaar zu gratulieren. Sie können auf verschiedene Arten in die Gratulation integriert werden – und so etwa schriftlich überreicht oder mündlich vorgetragen werden.


Wer auf der Suche nach einem schönen Diamantene Hochzeit Gedicht ist, wird hier garantiert fündig. Weiter unten auf dieser Seite befindet sich eine Auswahl toller Gedichte (Diamantene Hochzeit) von vielen bekannten Autoren und Schriftstellern.

Foto: Morguefile.com

Foto: Morguefile.com

Eine Gratulation mit solch liebevollen Worten verlangt aber auch eine besondere Art der Darstellung. So empfiehlt es sich etwa, eine schön gestaltete Karte auszusuchen oder selbst zu basteln. Das Gedicht zur diamantenen Hochzeit sollte dann von jemandem in die Karte geschrieben werden, der eine besonders schöne Handschrift hat. Damit man auch gerade schreibt, kann ein Lineal oder auch ein Blatt Papier als eine Art „Führung“ für die Hand untergelegt werden.

Gedichte für Diamantene Hochzeit vortragen

Besonders ergreifend kommen die Gedichte zur Diamantenen Hochzeit bei einer Feier zu diesem Anlass an, wenn sie mündlich vorgetragen werden. Die Enkel oder gar Urenkel können ihren Großeltern mit solch einem kleinen Vortrag eine große Freude bereiten und sie auf besonders schöne Art zu ihrem Jubiläum ehren. Wenn es sich um recht kleine, bzw. junge Kinder handelt, die ein Gedicht (Diamantene Hochzeit) vortragen sollen, dann kann dieses Gedicht einige Tage vor der Feier zu Hause mit den Eltern eingeübt werden, damit es am Tag der Feier auch wirklich „sitzt“. Die „Oohs“ und „Aahs“ der anwesenden Gäste sind damit garantiert.

Auf DiamanteneHochzeit.org findet man Diamantene Hochzeit Gedichte in kurz und lang – und das natürlich völlig kostenlos. Die Gedichte können für Vorträge und Karten genutzt werden – oder auch dazu, ein Geschenk zu personalisieren und besonders schön zu gestalten. So kann ein Diamantene Hochzeit Gedicht etwa auch in schöner Schrift auf eine Leinwand geschrieben werden, die dann als Geschenk überreicht wird.

Im Folgenden einige Gedichte zur Diamantenen Hochzeit:

1.
Vertrauen und Achtung, das sind
die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe,
ohne welche sie nicht bestehen kann;
denn ohne Achtung hat die Liebe keinen Wert
und ohne Vertrauen keine Freude.
(Heinrich von Kleist)

2.
Und hier besiegeln diese zwei
sich dauerhafte Lieb und Treu.
Hoch ist der Liebe süßer Traum,
erhaben über Zeit und Raum.
(Wilhelm Busch)

3.
Die Engel, die nennen es Himmelsfreud,
die Teufel, die nennen es Höllenleid,
die Menschen nennen es – Liebe.
(Heinrich Heine)

4.
Das ist die wahre Liebe,
die immer und immer sich gleich bleibt,
wenn man ihr alles gewährt,
wenn man ihr alles versagt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

5.
Glücklichsein ist eine Gabe das Schicksals
und kommt nicht von außen,
man muss es sich selbst erkämpfen.
Das ist aber auch tröstend,
denn man kann es erkämpfen.
(Wilhelm von Humboldt)

6.
Die Liebe hemmt nichts.
Sie kennt nicht Tür noch Riegel
und dringt durch alles sich;
sie ist ohn Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel
und schlägt sie ewiglich.
(Matthias Claudius)

7.
Was auch als Wahrheit oder Fabel
in tausend Büchern dir erscheint,
das alles ist ein Turm zu Babel,
wenn es die Liebe nicht vereint.
(Johann Wolfgang von Goethe)

8.
Der liebe Gott war Junggeselle.
Man kann daher wohl mit Recht vermuten,
dass seine die Ehe betreffenden Gebote
mehr theoretischer als praktischer Natur waren.
(Peter Ustinov)

9.
Seid glücklich hier und dort, seid selig denn gepreist,
ihr, die man heute Braut und Bräutigam euch heißt!
Seid morgen Mann und Frau, seid Eltern übers Jahr;
so habt ihr denn erlangt, was zu erlangen war.
(Friedrich von Logau)

10.
Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein,
langen und bangen in schwebender Pein,
himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt –
glücklich allein ist die Seele, die liebt.
(Johann Wolfgang von Goethe)

11.
Es ist der Liebe heil‘ger Götterstrahl,
welcher die Seele schlägt und sie zündet,
wenn sich Verwandtes zu Verwandtem findet.
Da nützt kein Widerstand und keine Wahl,
es löst der Mensch nicht, was der Himmel bindet.
(Friedrich von Schiller)

12.
Die Liebe erscheint als das schnellste,
ist jedoch das langsamste aller Gewächse.
Weder Mann noch Frau wissen,
was vollkommene Liebe ist,
ehe nicht mindestens ein Vierteljahrhundert verheiratet waren.
(Mark Twain)

13.
Dies ist das Lebens Höhetag,
der viele Jahre dauern mag.
Links der Jugend grüner Rain,
rechts der goldne Abendschein.
Morgen und Abend – und mittendrin
schreite ein glückliches Leben hin.
(Theodor Fontane)

14.
Mit bloßen Reizen, lieblichen oder geistigen,
in der Ehe zu fesseln hoffen,
ohne das Herz und ohne die Vernunft,
welche allein anknüpfen und festhalten,
heißt eine Blumenkette oder einen Blumenkranz
aus bloßen Blumen ohne ihre Stängel machen zu wollen.
(Jean Paul)

15.
Und die Liebe per Distanz,
kurz gesagt, gefällt mir ganz.
(Wilhelm Busch)

16.
Manche Männer bemühen sich lebenslang,
das Wasser einer Frau zu verstehen.
Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen,
zum Beispiel der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

17.
Die Liebe allein versteht das Geheimnis,
andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
(Clemens Brentano)